Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Sportlerehrung der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld

Am 17.05.24 fand im Kultursalon des SRS-Sportparks die Sportlerehrung der VG statt, besonders erfolgreiche Sportler der letzten 5 Jahre sowie verdienstvolle ehrenamtliche Vorstandsmitglieder (mindestens 20 Jahre) aus den Vereinen wurden durch den Bürgermeister Fred Jüngerich sowie Nico Hees in der jüngst umgebauten Kulturhalle geehrt. Zum Kreis der zu Ehrenden aus unseren Reihen gehörten:

Andreas Käsgen, Wiebke Pauly, Fabian Fuchs und Ralf Haas als Vorstandsmitglieder,
Jerome Osterkamp als mehrfacher Teilnehmer bei Deutschen Meisterschaften, vorderen Plazierungen bei Landesmeisterschaften und Mitglied des A-Kaders der Rettungsschwimmer in Rheinland-Pfalz,
die 5 Mannschaftsmitglieder der  AK 10 als Landesmeister im Jahr 2019 in Pirmasens mit Romy Burbach, Marleen Wassermann, Aurelie Bräul - an diesem Abend vertreten durch Carolina Roos und Charlotte Quast.

Landes-Mehrkampfmeisterschaften 2024 in Bad Kreuznach

Von Sa. 04.05. bis So. 05.05. ermittelten die besten Rettungsschwimmer in Rheinland-Pfalz ihre Landesmeister in Mainz bei den 41. Landes-Mehrkampf-Meisterschaft der DLRG Landesjugend Rheinland-Pfalz. Die DLRG Altenkirchen war mit einigen Einzelschwimmern, sowie mit allen gemeldeten Mannschaften qualifiziert.

Freitagnachmittag hieß es für die Einzelschwimmer, Helfer, Betreuer und manche Eltern Tasche packen und Abfahrt nach Bad Kreuznach, wo wir unsere Unterkunft bezogen. Familie Stricker kümmerte sich an diesem Abend um die Verpflegung der ganzen Truppe. Vom Frühstück gestärkt ging es am nächsten Morgen ins 400 Meter entfernte Salinenbad.

Am Samstagvormittag startete der Wettkampf mit den Einzelmeisterschaften der Altersklasse (AK) 13/14, 15/16, 17/18 und Offen.

An den Start gingen Finley Stricker (AK 13/14) Jerome Osterkamp (AK offen). Jerome beendete den Wettkampf mit einem 4.Platz, Finley wurde 11ter in seiner Altersklasse.

Am Nachmittag ging es mit dem Einzelmeisterschaften der AK 10 und 11/12  weiter. Es starteten für die OG Altenkirchen Leni Löffert, Lars Unruh, Julius Pflicht, Noah Siedler, Paul Meier (alle AK 10), Josephine Wassermann, Levin Stricker und Fiete Krämer (alle AK 11/12). Sie erreichten folgende Platzierungen:
Leni Löffert                        11
Lars Unruh                          4
Julius Pflicht                        7
Noah Siedler                     13
Paul Meier                         17
Josephine Wassermann     4
Fiete Krämer                     11
Levin Stricker                    13

Abends ging es nach der Siegerehrung in die Unterkunft, in der dann gemeinsam Pizza bestellt wurde und alle müde in die Betten fielen.

Für die Mannschaftsteilnehmer, die erst sonntags anreisten, fuhr der Bus bereits um 05:30 Uhr in Altenkirchen an der Wendeplatte ab. Gegen 7.30 Uhr traf der Bus dann in Bad Kreuznach ein. Wir gingen zusammen mit den Einzelteilnehmern vom Vortag ins Schwimmbad. 
Um 09.00 Uhr starteten hier die Mannschaftswettkämpfe der AK 15/16, AK 17/18 und AK offen. Hier war die OG mit 4 Mannschaften vertreten:
AK 15/16 w          6                   (Quast, Roos, Wassermann, Malodorow)
AK 17/18 w          8                   (Löffert, Mertens, Bellersheim, Eschmann)
AK 17/18 m          6                   (Bondarenko, Bellersheim, Krusche, Awad, Hollerbach)
AK offen m           5                   (Lang, Osterkamp, Mohr, Wendt, Bernhard)

 

Im Anschluss schwammen die jüngeren Mannschaften:
AK 10 w               7                     (Horn, Sill, Löffert, Jakobs)
AK 10 m               9                    (Meier, Unruh, Pflicht, Müller, Siedler)
AK 11/12 w           4                    (Wassermann, Müller, Engers, Engers, Eschmann)
AK 11/12m            4                    (Krämer, Stricker, Seel, Melzer, Ritter) 
AK 13/14 w           7                    (Dickopf, Löffert, Günder, Jakobs, Griffel) 
AK 13/14 m           3                    (Dubois, Wecker, Stricker, Schulte, Buscher)

Ein besonderer Dank geht an die Helfer (Leon Griffel und Max Mohr), Betreuer (Celine Freda, Frida Mertens, Freddy Mohr, Harald Bracht, Geesche Brenncke und Andreas Käsgen) und Eltern sowie die Kampfrichter der OG Altenkirchen, ohne die die gesamte Teilnahme nicht möglich gewesen wäre. Wiebke Pauly war an beiden Tagen als Kampfrichterin für unsere Ortsgruppe aktiv. 

Jubiläum: 1000 Stunden KKS

Am Montag, den 06.05.2024, gab es ein besonderes Jubiläum in unserer Vereinsgeschichte. Geesche trat an diesem Tag ihre 1.000ste Stunde beim Kleinkinderschwimmen an.
Seit vielen Jahren betreut sie nun schon unsere Kleinsten beim Schwimmenlernen.
Das musste gefeiert werden. Wir danken Dir, liebe Geesche, für Dein Engagement!

Bezirksmeisterschaften Mannschaft der DLRG im Bezirk Westerwald-Taunus

Ortsgruppe Altenkirchen räumt alle Titel ab

Am Sonntag, den 17.03.2024, fanden im Hallenbad in Altenkirchen die Bezirksmeisterschaften Mannschaft der DLRG-Jugend Westerwald/Taunus statt. Über 100 Rettungsschwimmer aus der Ortsgruppe Altenkirchen und den Gästen aus Stadtkyll zeigten, wie sie mit Puppe, Gurtretter und Flossen umgehen können. Die Altenkirchener Schwimmer trumpften im Jugendbereich auf und sicherten sich die Siege in allen Altersklassen. Damit dürften sich einige für die Landesmeisterschaften im Mai in Bad Kreuznach qualifiziert haben.

Auch bei den Seniorenmeisterschaften (ab 25 Jahren) zeigten die Schwimmerinnen und Schwimmer ihr Können und schwammen in Teams, bestehend aus vier oder fünf Personen, um den Pokal. Wenn auch in verschiedenen Altersklassen gestartet wurde, so gab es doch hitzige Duells innerhalb der Vereinskollegen. Auch hier konnten die Altenkirchener alle ersten Plätze holen. Abschließend sind sich alle einig: es war wieder ein toller Wettkampftag. Wir danken außerdem allen Kampfrichtern und Helfern, die uns an diesem Tag unterstützt haben.

Die Wettkämpfer freuen sich nun auf die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Bad Kreuznach und die "Senioren" warten auf die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr. Bis dahin heißt es: schön weiter trainieren und die beste Technik ausfeilen!

Ergebnisse

Ergebnisse Senioren

Bezirkseinzelmeisterschaften der DLRG im Bezirk Westerwald-Taunus

Am 3. März 2024 fand die jährliche Bezirksmeisterschaft der DLRG im Bezirk Westerwald-Taunus statt, bei der insgesamt 62 Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellten.
Besonders erfreulich war die Teilnahme von 5 Schwimmerinnen und Schwimmern aus der externen Ortsgruppe Bad Salzig, die den Wettkampf bereicherten.

Die erzielten Punkte dienen der Qualifikation für die Landesmeisterschaften im Mai in Bad Kreuznach, was den Ehrgeiz der SchwimmerInnen steigert.

Nach dem Einschwimmen starteten die Juniorenmeisterschaften, bei denen die Schwimmer und Schwimmerinnen ab 9 Jahren das Wasser zum Schäumen brachten. Je nach Altersklasse waren die Teilnehmer im Drei- oder Vierkampf gefordert, wobei Strecken von 50-200m im Becken zurückgelegt werden mussten. In den Altersklassen 9/10 und 11/12 lag der Fokus auf Schnellschwimmen in Hindernis, Freistil und Flossenschwimmen. Ab der Altersklasse 13/14 waren die orangefarbenen Puppen gefragt. Diese mussten mit oder ohne Flossen in den Disziplinen LifeSaver und Super LifeSaver sogar mit dem Rettungsgurt abgeschleppt werden.

Die Leistungen waren in allen Teilnehmerfeldern herausragend, mit teilweise knappen Ausgängen. Besonders die Bewältigung der anspruchsvollen Wahldisziplinen ab der Altersklasse 15/16 stellte hohe Anforderungen an Kondition, Sprintvermögen und koordinative Fähigkeiten im Umgang mit Puppe, Gurtretter und Flossen.

Von den insgesamt 12 Altersklassen im Jugendbereich gewannen die Schwimmer aus Altenkirchen beeindruckende 11. Das war eine herausragende Leistung von allen, denn bekanntlich kann nur einer den ersten Platz belegen.

Auch bei den Seniorenmeisterschaften am späteren Nachmittag wurden alle Altersklassen gewonnen. Dies ist besonders wichtig für mögliche Qualifikationen der Teilnehmer für die Seniorenmeisterschaften auf Bundesebene in den nächsten Jahren.

Dennoch sollte nicht vergessen werden, dass der Wettkampftag allen Teilnehmern Freude bereiten sollte. Bei der späteren Siegerehrung war auf jedem Gesicht ein Lächeln zu sehen.

Ein herzliches Dankeschön gebührt allen Kampfrichtern und Helfern, die den Tag ehrenamtlich erst möglich gemacht haben. 

Nun freuen wir uns auf die (Senioren-) Bezirksmeisterschaften der Mannschaften am 17.03.2024 in Altenkirchen.

Ergebnisse

AK 10 weiblich:
1. Leni Löffert (AK)
2. Ida Horn (AK)
3. Johanna Sill (AK)

AK 11/12 weiblich

1. Josephine Wassermann (AK)
2. Johanna Eschmann (AK)
3. Marie Engers (AK)

AK 13/14 weiblich

1. Sarah Schmidt (Wirges)
2. Pia Cobénus (Wirges)
3. Leni Dickopf (AK)

AK 15/16 weiblich

1. Marleen Wassermann (AK)

AK 17/18 weiblich

1. Lara Eschmann (AK)
2. Marie Bellersheim (AK)

AK offen weiblich

1. Muka Gend (AK)

AK 10 männlich

1. Lars Unruh (AK)
2. Julius Pflicht (AK)
3. Noah Siedler (AK)

AK 11/12 männlich

1. Fiete Krämer (AK)
2. Levin Stricker (AK)
3. Robin Nöttgen (AK)

AK 13/14 männlich

1. Finley Stricker (AK)
2. Linus Schulte (AK)
3. Silas Buscher (AK)

AK 15/16 männlich

1. Leon Griffel (AK)
2. Ben Andresen (AK)

AK 17/18 männlich

1. Karim Awad (AK)
2. Elias Bellersheim (AK)
3. Thomas Schmidt (AK)

AK offen männlich

1. Jerome Osterkamp (AK)
2. Frederik Mohr (AK)
3. Clemens Käsgen (AK)

Ergebnisse Senioren

AK 35 weiblich
1. Jana Pflicht (AK)

AK 40 weiblich
1. Jennifer Krämer (AK)

AK 45 weiblich
1. Geesche Brenncke (AK)

AK 50 weiblich
1. Simone Bellersheim (AK)

AK 40 männlich
1. Martin Momper (AK)
2. Eugen Deister (Wirges)

AK 45 männlich
1. Harry Seel (AK)
2. Vitalis Wecker (AK)

AK 55 männlich
1. Ulf Wienecke (Montabaur)

AK 60 männlich
1. Harald Bracht (AK)

AK 70 männlich
1. Dr. Hartmut Rodina (AK)

Erfolgreiche Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Altenkirchen

Die Jahreshauptversammlung der DLRG, Ortsgruppe Altenkirchen, am Freitag 16.02.2024 lockte zahlreiche Mitglieder und prominente Gäste in den Westerwälder Hof nach Helmenzen. Unter den Gästen befanden sich Fred Jüngerich, Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Christian Düber, Bezirksvorsitzender, und Erik Müller, Vizepräsident des Landesverbandes.

Die Teilnehmer erhielten umfassende Berichte aus allen Ressorts. Besonderer Dank und Anerkennung wurden dabei von Fred Jüngerich ausgesprochen, der die herausragende Vereinsarbeit lobte und die gute Vereinbarkeit innerhalb der Gemeinschaft hervorhob. Auch die voraussichtliche Eröffnung des neuen Schwimmbades kündigte Fred Jüngerich für die 2te Jahreshälfte an.

Der bisherige Vorstand wurde einstimmig entlastet und es folgten die Neuwahlen für den Vorstand. In einem festlichen Rahmen wurden außerdem langjährige Mitglieder für ihre Treue und Engagement geehrt:

10 Jahre Mitgliedschaft:

  • Nils Müller
  • Charlotte Quast
  • Vitalis Wecker
  • Felix Julius Müller
  • Amelie Keller
  • Celia Görgen
  • Nils Hollerbach
  • Tuana-Serpil Baran
  • Carolina Roos
  • Romy Marie Burbach

25 Jahre Mitgliedschaft:

  • Marcel Hartmann
  • Jana Asbach
  • Jana Krauskopf
  • Laura Hammer
  • Janick Weller

40 Jahre Mitgliedschaft:

  • Christian Stumpf
  • Geesche Brenncke
  • Wiebke Pauly
  • Kendra Hering
  • Heiko Kerkmann
  • Susanne Bracht
  • Kristina Wiesmaier
  • Peter Chatzopoulos

Besondere Auszeichnungen erhielten Mitglieder für ihre Verdienste, darunter:

Verdienstabzeichen der DLRG:

  • Bronze: Celine Freda
  • Silber: Andreas Käsgen
  • Gold: Fabian Fuchs

Die Jahreshauptversammlung endete mit einem positiven Ausblick auf die kommenden Projekte und Herausforderungen der DLRG-Ortsgruppe Altenkirchen.

Karnevalsumzug Altenkirchen

Wie jedes Jahr waren wir auch beim Karnevalsumzug in Altenkirchen als Fußgruppe dabei.

Unser diesjähriges Motto waren „Meereswesen“. Ein wildes Getümmel an Fischen, Haien, Meeresgöttern oder auch Meerjungfrauen zog an Karnevalssonntag durch die Altenkirchener Innenstadt.

Wir danken der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. für die Organisation mit einem dreifachen Alekärch Schepp Schepp!

Schwimmkurs für Erwachsene beendet

Mit insgesamt 4 Frühschwimmerzeugnissen, 4 Deutschen Schwimmabzeichen in Bronze sowie 2 davon in Silber endete der mittlerweile 6. Schwimmkurs für Erwachsene, den wir im Zeitraum von Oktober bis Januar in Kooperation mit der Volkshochschule des Kreises Altenkirchen durchgeführt haben.

Das Angebot richtet sich an Nichtschwimmer, unsichere und ungeübte Schwimmer oder ganz einfach zum Erlernen weiterer Schwimmstile, die bislang nicht beherrscht wurden.

Nach 12 Stunden im Wasser wurde die Abschlussbesprechung und Aushändigung der Schwimmabzeichen mit einer kurzen Rückmelderunde im Bistro Glockenspitze durchgeführt, Trainer und Teilnehmer waren sich einig:

Das hat allen Beteiligten eine Menge Spaß gemacht, die Ergebnisse sprechen für sich, wie es eine Teilnehmerin formulierte: Gruppendynamik in seiner positivsten Form!

Poollehrgang des Landeskaders Rheinland-Pfalz

Sechs Schwimmerinnnen und Schwimmer unserer Ortsgruppe haben es dieses Jahr in den Landeskader bzw. auf die Interessentenliste geschafft:
Laura Günder, Leah Jacobs, Fiete Krämer, Jerome Osterkamp, Levin Stricker und Josephine Wassermann

Am 04.02.24 nahmen Laura, Leah, Fiete, Levin und Phine, begleitet vom Heimtrainerin Jenny und vier Elternteilen, am Poollehrgang in Saarbrücken teil.
Bereits um 06:30 Uhr wurde mit drei Autos nach Saarbrücken gestarten.
Zwei Wassereinheiten von je zwei Stunden wurden auf verschiedenen Bahnen á 50 m von den SchwimmerInnen absolviert: Grundlagenausdauer, Technik, Hindernisschwimmen, Puppe, Flossen, Gurtretter etc.. 
Um 18:00 Uhr kehrten alle erschöpft, aber zufrieden nach Altenkirchen zurück.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2024

Hiermit möchten wir alle Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V. zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 16.02.2024, um 19:00 Uhr in den Westerwälder Hof in Helmenzen einladen.

Tagesordnungspunkte:
1) Begrüßung und Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden
2) Berichte der Vorstandsmitglieder und Referatsleiter
3) Bericht der Kassenprüfer
4) Entlastung des Vorstandes
5) Neuwahlen des Vorstandes
6) Ehrungen
7) Aktivitäten 2024
8) Sonstiges

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Auch Eltern und jüngere Mitglieder sind herzlich eingeladen. Wir bitten um möglichst zahlreiches Erscheinen.
Stimmberechigt für die Jugendangelegenheiten sind alle Mitglieder im Alter von 10 bis einschließlich 26 Jahren.

 

Herzliche Grüße

Der Vorstand

Ehrung durch den DLRG Landesverband Rheinland-Pfalz

Im Rahmen des Landesverbandrates der DLRG Rheinland-Pfalz wurde Geesche mit der höchsten Auszeichnung des DLRG Landesverbandes Rheinland-Pfalz - dem Ehrenzeichen - für ihre tolle und vorbildliche Arbeit in und für die DLRG geehrt worden. Eine absolut verdiente Auszeichnung!

Herzlichen Glückwunsch!

EAM-Stiftung fördert soziale Projekte unserer Ortsgruppe

Mit dem Projekt "Fit für den Einsatz in der Zukunft" soll die bisherige Ausbildung im Hallenbad durch Erfahrungen in Freigewässern wie Seen oder Flüssen ergänzt werden. Ziel ist es, vor allem den Nachwuchs für die Arbeit in der Lebensrettung und im Katastrophenschutz zu begeistern und ihnen die notwendige Schutzausrüstung zur Verfügung zu stellen. Unsere Ortsgruppe erhielt dafür 3.000€ durch die EAM-Stiftung.
Hier geht es zur vollsändigen Pressemitteilung.

Vereinsmeisterschaften 2023

Am 19.11.2023 fanden die alljährlichen Vereinsmeisterschaften der DLRG Altenkirchen statt. Insgesamt nahmen 134 Schwimmerinnen und Schwimmen an dem Schwimmwettkampf teil.

Ein voller Erfolg war auch wieder die Familienstaffel. Hier starteten insgesamt 49 Teams.

Während die Kleinsten (Jahrgänge 2019 bis 2015) im Einlageschwimmen 50m hinter sich legen mussten, kämpften die Älteren (ab Jahrgang 2014) im Dreikampf um den Sieg.

Im Rettungsdreikampf wird die Summe der aus der in Punkten umgerechneten geschwommenen Zeit der drei Disziplinen ermittelt: 50 m Hindernisschwimmen, 50 m Rückenschwimmen, sog. "Rückengrätsch"; und 50 m Tauchschwimmen wurden zum Einen die Gesamtsieger um den Wanderpokal ermittelt und zum Anderen die Gewinner der Altersklassen, die jeweils mehrere Jahrgänge zusammenfassen.
Bei den männlichen Schwimmern siegte Max Krusche vor Noah Wendt und Marcel Hörter. In der weiblichen Gesamtwertung gewann Carolina Roos vor Geesche Brenncke und Lara Eschmann.

Ältester Teilnehmer wurde Dr. Hartmut Rodina, jüngste Teilnehmerin mit vier Jahren wurde Karla Marie Greis.

Abschließend muss allen Helfern, Kampfrichtern und Betreuern sowie den Reinigungskräften gedankt werden, die mit ihren Einsatz eine solche Veranstaltung überhaupt möglich machen, auch gehört dazu die Bereitschaft der Verbandsgemeinde, das Hallenbad zu diesen sportlichen und gesellschaftlichen Zwecken zur Verfügung zu stellen.
Mit bei diesen Clubmeisterschaften bewiesen ausgezeichneten Ergebnissen bereitet die DLRG Altenkirchen sich nun auf die Bezirkseinzel- und -mannschaftsmeisterschaften im März vor, um sich auch dort in der besten Form zu zeigen und möglichst zahlreiche Titel zu gewinnen.

Ergebnisse Einlageschwimmen

E1 weiblich

1.SchäferJuna20171:27,13
2.SingerAnna20171:33,79
3.SterleMathilda20181:50,73
4.JakobsPauline Luisa20181:52,72
5.GreisKarla Marie20192:58,12

 

E2 weiblich

1.SillJohanna20150:59,30
2.UnruhMaya20161:07,98
3.SchulteSmilla20151:08,89
4.FiedlerKatharina Elisabeth20161:09,79
5.JakobsLilian Marie20151:11,04
6.HermesCarolin20151:13,18
7.MelzerJohanne20161:15,47
8.SauerbreyMatilda20161:17,70
9.RichterHanna20151:20,00
10.RothCarly20151:20,83
11.SchäferMilla20151:22,54
12.WirthsAllison20161:33,09
13.JestrimskyLotta20151:40,00
14.GründerHanna20161:46,40

 

E1 männlich

1.SiedlerBen20171:20,96
2.KroekerNoah20171:25,27
3.TakilePhil20171:39,62
4.HörterLevin20171:41,98
5.PfeiferMats20171:42,51
6.BörgerdingErik20181:44,18
7.NiederhausenLeo20181:56,76
8.PflichtHannes20191:58,42
9.FeinLuke20171:58,87
10.PaulyJoona20182:18,34

 

E2 männlich

1.MüllerLeon20150:57,34
2.MomperFrederik20151:06,91
3.SanderJona20151:12,42
4.BörgerdingClemens20161:15,40
5.IsaakDavid20161:18,68
6.LeinsJohann20161:19,61
7.KraemerFrederik20151:23,05
8.BennerAnton20161:23,34
9.BeckerHenri20161:24,45
10.GroßMaximilian20161:27,48
11.MackeMoritz20151:28,86
12.HornMats20161:29,47
13.YilmazMikail20151:29,53
14.ZeilerGayeon Lias20161:32,08
15.KochLennard20151:34,58

 

Ergebnisse Familienstaffel

Familienstaffel weiblich

1.Leni und Kristina Wiesmaier0:44,26
2.Charlotte und Carina Quast0:44,68
3.Josephine und Mona Wassermann0:46,68
4.Marie und Simone Bellersheim0:47,03
5.Johanna und Anna Sill0:57,90
6.Mathilda und Hestia Sauerbrey0:58,95
7.Maya und Anke Unruh1:02,32
8.Juna und Linda Schäfer1:03,17
9.Carly und Jasmin Roth1:05,58
10.Johanne und Christina Melzer1:06,98
11.Amira und Marion Heigl1:10,25
12.Allison und Julia Nicole Wirths1:14,87
13.Hanna Gründer und Sandra Schmidt1:24,53

Familienstaffel männlich/gemischt

1.Henri und Harald Bracht0:38,70
2.Marleen und Andreas Wassermann0:41,39
3.Philipp und Vitalis Wecker0:42,04
4.Finley und Felix Stricker0:43,04
5.Marie und Jens Engers0:47,05
6.Pepe und Harald Seel0:48,35
7.Levin und Michaela Stricker0:48,37
8.Nina Weyland und Dirk Wick0:48,46
9.Josefine und Stefan Hassel0:49,35
10.Julius Pflicht und Volker Kämpf0:50,35
11.Frederik und Martin Momper0:50,64
12.Leni und Andreas Löffert0:51,03
13.Frieda und Mario Müller0:51,43
14.Justus und Nico Melzer0:51,68
15.Jona und Markus Sander0:51,99
16.Johanna und Andreas Eschmann0:52,13
17.Mia und Markus Wirths0:54,18
18.Paul Meier und Helma Radermacher0:54,61
19.Lars und Eduard Unruh0:55,20
20.Greta und Andreas Jokisch0:57,38
21.Johann und Sebastian Leins0:57,96
22.Clemens und Benedikt Börgerding0:58,72
23.Noah und Rebekka Kroeker1:02,24
24.Anna und Ralf Engers1:02,65
25.Moritz und Christoph Macke1:02,89
26.Thomas und Johannes Rodina1:04,07
27.Frederik und Cornelia Kraemer1:04,17
28.David und Alexej Isaak1:04,40
29.Miron Gend und Dennis Schikorra-Gend1:04,51
30.Levin und Marcel Hörter1:07,06
31.Leo Niederhausen und Tobias Schuhen1:13,08
32.Hannes und Jana Pflicht1:14,63
33.Joona und Owe Pauly1:17,11
34.Erik und Stefanie Börgerding1:18,60
35.Mats und Maren Pfeifer1:41,57
36.Jasper und Vanessa Hörter2:50,55

 

Fachkräfte des Hachenburger Kinderhauses als Rettungsschwimmer ausgebildet

Mit der Unterstützung unserer Ortsgruppe, wurden einige Fachkräfte des Hachenburger Kinderhauses als Rettungsschwimmer ausgebildet. Diese Ausbildung nutzt die Kita jetzt, um die Wassergewöhnung, auch für die Kleinsten in ihrem Psychomotorikangebot zu integrieren. Wir würden uns freuen, wenn auch andere Kitas diesem Bespiel folgen würden.

 

Vereinsmeisterschaften 2023

Am So., 19.11.23 finden im Hallenbad Altenkirchen die Clubmeisterschaften 2023 statt.
Diese Clubmeisterschaften sind zum einen die Qualifikationsebene für die Bezirksmeisterschaften 2024, zum anderen die Grundlage für die laufenden Bahnbelegungen, daher bitten wir um möglichst zahlreiche Teilnahme.
Die Eltern der Schwimmer, Gäste sowie alle anderen interessierten Zuschauer im Hallenbad sind herzlich willkommen; für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt; Kaffee, Kuchen und Getränke stehen bereit!!
Neben dem traditionellen Rettungsdreikampf für die Jahrgänge 2014 und älter findet sowohl das Einlageschwimmen der Jahrgänge 17/18/19 sowie 15/16 als auch die beliebte Familienstaffel statt.

Rettungsdreikampf:
50m Hindernisschwimmen (Brust oder Kraul), 50m Rückenlage Beine und 50m Tauchschwimmen (Tauchleistung nach Alter gestaffelt, Schwimmlage Brust oder Kraul)
Wertung nach Altersklassen getrennt (AI: 13-14); AII (11-12); BI(10-09); BII (07-08); C (06-02) und D (01 -84) sowie E (83 - 64) und F (63 u. ä.)
Der/die älteste Teilnehmer(in) erhalten die begehrten Wanderpreise.
Alle Teilnehmer erhalten Urkunden; die Gesamtsieger kämpfen um den Wanderpokal männlich sowie weiblich, die 3 Ersten aller Altersklassengewinner erhalten Medaillen.

Einlageschwimmen:
50m Brust- oder Kraulschwimmen unserer jüngeren Schwimmer; getrennt nach Altersklassen EI (17-19) sowie EII (15-16) männlich und weiblich; auch hier erhalten die Gewinner der Altersklassen Medaillen; der jüngste Teilnehmer einen Ehrenpreis.

Familienstaffel:
Wir hoffen auch in diesem Jahr auf viele Meldungen in der Familienstaffel. Geschwommen wird eine 2 x 25m Bruststaffel, wobei ein elterliches oder großelterliches Verhältnis erforderlich ist; also Kind mit Elternteil oder Kind mit Großelternteil. Auch in diesem Jahr gibt es eine Wertung nach männlich (männlich und gemischt) und weiblich getrennt. Ein Teilnehmer ist nur einmal startberechtigt, die Reihenfolge beliebig.
 


Ablauf:

  • 09.00h: Einlaß und Einschwimmen für alle Teilnehmer
  • 10.00h: 50m Einlageschwimmen der Jahrgänge E I (17-19) sowie E II (15-16)
    Beginn Rettungsdreikampf: Hindernisschwimmen
    Familienstaffel
    Rettungsdreikampf: Rückengrätsch
    Siegerehrung Einlageschwimmen sowie Familienstaffel
    Rettungsdreikampf: Tauchschwimmen
  • Siegerehrung Gesamtwertung am Montag, 27.11. 20:00 Uhr im Hallenbad

Anmeldeverfahren:

Unter folgendem Link könnt Ihr Euch ab heute online zu den Clubmeisterschaften (egal ob Einlageschwimmen oder Dreikampf) anmelden: Anmeldung Vereinsmeisterschaften 

Bitte achtet auf die richtige Eingabe des Geburtsdatums, dieses benötigten wir für die richtige Laufeinteilung und Auswertung. 
Eine Anmeldung für die Familienstaffel erfolgt ausschließlich über die Liste am Ausgang im Schwimmbad. Hierfür bitte nicht online anmelden.

Landes-Mehrkampfmeisterschaften 2023 in Mainz

Von Sa. 20.05. bis So. 21.05. ermittelten die besten Rettungsschwimmer in Rheinland-Pfalz ihre Landesmeister in Mainz bei den 40. Landes-Mehrkampf-Meisterschaft der DLRG Landesjugend Rheinland-Pfalz. Die DLRG Altenkirchen war nach der Corona Pause auch wieder mit schnellen Schwimmern und Schwimmerinnen am Start.

 

Mit einem starken Aufgebot von über 50 Teilnehmenden, Betreuern, Kampfrichtern und Helfern reiste die Delegation der DLRG-Ortsgruppe Altenkirchen am Samstagmorgen in Mainz an. 

In je 12 Altersklassen der Mannschafts- sowie Einzelwettbewerbe stellten sich über 700 Rettungsschwimmer aus den sieben Bezirken dem Vergleich auf Landesebene. 

Die DLRG Altenkirchen kehrte mit guten Ergebnissen und strahlenden und müden Gesichtern am Sonntagabend zurück. 

 

Am Samstagvormittag startete der Wettkampf mit den Einzelmeisterschaften der Altersklasse (AK) 15/16, 17/18 und Offen.

An den Start gingen Adrian Nöttgen (AK 15/16), Max Krusche (Ak 17/18) und Jerome Osterkamp (AK offen). Jerome beendete den Wettkampf erfolgreich mit einem sehr guten 3.Platz, es trennte ihn nur ein halber Punkt von Platz 2.

Max (13. Platz) und Adrian (5. Platz) schwammen auf der ungewohnten 50-Meter-Bahn in allen 3 Disziplinen persönliche Bestzeiten.

Am Nachmittag ging es mit dem Mannschaftsmeisterschaften der AK 10, 11/12 und 13/14 weiter. Für die Kinder war dies der erste Wettkampf in dieser Dimension und auf der 50-Meter-Bahn.

Trotz Nervosität gelang den Schwimmerinnen und Schwimmern ein sehr souveräner Wettkampf - es gab lediglich einen Frühstart bei den Mädels der AK 11/12, aber der kostete am Ende nur einen Platz und die Enttäuschung war schnell verflogen! Die Trainer und Betreuer waren mehr als stolz! Besonders die beiden Treppchenplätze der Jungs AK 11/12 und der Mädels AK 13/14, in einer Konkurrenz von 14 bzw. 11 Mannschaften, ließen große Freude und Begeisterung sprühen.

Das Ergebnis im Einzelnen: 

AK 10w - 7. Platz (Johanna Eschmann, Luisa Tochenhagen, Mia Wirths, Leni Löffert, Greta Jokisch)

AK 10m - 5. Platz (Julius Pflicht, Lars Unruh, Justus Melzer, Luca Bräul, Noah Siedler)

AK 11/12m - 3. Platz (Levin Stricker, Fiete Krämer, Robin Nöttgen, Patrice Takile, Jandrik Faust)

AK 11/12w - 6. Platz (Laura Günder, Leah Jacobs, Josephine Wassermann, Angelie Bräul, Nele Griffel)

AK 13/14w - 3. Platz (Carolina Roos, Marleen Wassermann, Romy Burbach, Charlotte Quast)

AK 13/14m - 7. Platz (Leon Griffel, Ben Paare, Finley Stricker, Linus Schulte, Silas Buscher)

 

Kommentar von Harald Bracht, Vorsitzender der Ortsgruppe: „Wenn wir nach 3 Jahren Abstinenz bei Landesmeisterschaften und dem enormen Leistungsniveau mit 3 dritten Plätzen und vielen weiteren hervorragenden Leistungen nach Hause kommen, die nicht unbedingt in Platzierungen zu messen sind, haben hier Trainer, Betreuer und alle Helfer und Unterstützer, neben den vielen großen und kleinen Schwimmern und Schwimmerinnen nicht viel falsch gemacht! Tolles Ergebnis und Bestätigung unseres entspannten Konzepts bei Training und Wettkampf, das auf Spaß und Breitensport sowie Mannschaftsgeist basiert.“

Abends ging es in eine Unterkunft, wo schon leckere Pizza auf die Teilnehmenden wartete. Anders als bei den vergangenen Meisterschaften auf Landesebene, musste dies alles selbst organisiert werden. Das gesamte Rahmenprogramm rund um den Wettkampf mit Übernachtungsmöglichkeiten in Schulen, Essensservice von DRK entfiel, ausschließlich der Wettkampf wurde durchgeführt. Dies sorgte im Vorfeld in der Ortgruppe Altenkirchen für einen hohen Aufwand an Planung.

Mit der Pizza gestärkt wurde noch, trotz der späten Uhrzeit, gespielt und sich über den ersten Wettkampftag ausgetauscht. Um Mitternacht hieß es dann aber: „Ab in die Schlafsäcke – um halb 6 wird aufgestanden“.

Sonntags in aller Früh bereiteten die Betreuer ein Frühstück für die Teilnehmer in der Unterkunft vor und dank des hervorragenden Shuttleservice von Eltern, standen alle Kinder um halb 8 wieder am Schwimmbad.

Nach dem Einschwimmen stieg nun hier bei den Einzelteilnehmern/innen der AK 10 bis 13/14 die Nervosität. Lauf 1 eröffnete Johanna Eschmann in der AK 10, ein paar Läufe später gingen Lars Unruh und Julius Pflicht an den Start.

Auch für die Einzelteilnehmer der AK 11/12 und 13/14 waren es die ersten Wettkämpfe auf dieser starken Leistungsebene. Andere Ortsgruppen trainieren bis zu 4 Mal in der Woche. Aber die Kinder zeigten auch hier gute Leistungen, schwammen gute Zeiten, erreichten in einem großen Teilnehmerfeld einige Top 15 Platzierungen und konnten vor allem Erfahrung sammeln.

Die Ergebnisse in Detail:

Johanna Eschmann – AK 10w: 15. Platz

Julius Pflicht – AK 10m: 17. Platz

Lars Unruh – AK 10m: 22. Platz

Laura Günder – AK 11/12w: 11. Platz

Josephine Wassermann – AK 11/12w: 15. Platz

Leah Jakobs – AK 11/12w: 18. Platz

Levin Stricker – AK 11/12m: 13. Platz

Fiete Krämer – 11/12m: 17. Platz

Jandrik Faust – 11/12m: 21. Platz

Carolina Roos – AK 13/14w: 14. Platz

Marleen Wassermann – AK 13/14w: 19. Platz

Romy Burbach – AK 13/14w: 20. Platz

Leon Griffel – AK 13/14m: 16. Platz

Ben Paare – AK 13/14m: 22. Platz

Finley Stricker – AK 13/14m: 23. Platz

 

Sonntagnachmittag fand im letzten Block dann der Mannschaftswettkampf der AK 15/16 bis AK Offen statt. Auch hier gab es, trotz ganz genauer und strenger Beobachtung der Kampfrichter nur einmal Strafpunkte für einen kleinen Fehler (AK offen weiblich), was am Ende auch einen Platz kostete.

Das Ergebnis der 3 Teams:

AK 17/18m: Jonathan Käsgen, Karim Awad, Max Krusche und Nils Hollerbach (Platz 5)

AK Offen w: Frida Mertens, Melina Engels, Pauline Eitelberg, Celine Freda und Geesche Brenncke (Platz 12)

AK Offen m: Jerome Osterkamp, Noah Wendt, Max Schneider und Luca Tscharnezki (Platz 4). Besonders das Ergebnis der AK offen männlich ist hoch einzustufen. Die vier Herren leben mittlerweile nicht mehr alle im Westerwald und konnten fast gar nicht zusammen trainieren und traten in einem richtig stark besetzten Feld an. Da ist die Freude über Platz 4 größer, als die Enttäuschung über die verpasste Medaille.

Ein besonderer Dank ging an die Helfer (Leah Eitelberg und Lara Eschmann) und Betreuer (Jenny Krämer, Geesche Brenncke, Jana Pflicht, Celine Freda und Melina Engels) und Eltern sowie die Kampfrichter der OG Altenkirchen, ohne die die gesamte Teilnahme nicht möglich gewesen wäre. Benedikt Börgerding übernahm hier die Wettkampfleitung, Mona Wassermann war Zeitnehmerin und Wiebke Pauly fungierte als Schwimmrichterin - eine große Herausforderung über Stunden in der drückend Luft in der Mainzer Traglufthalle.

15 Mitglieder sind nun neue Sanitätshelfer

Am 14.05.2023 legten 15 Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V. erfolgreich ihre Prüfung zum Sanitätshelfer (SAN A) ab. 

Zuvor vertieften sie in dem Kurs an zwei Wochenenden die Themen der Ersten-Hilfe sowie den Umgang mit Notfallequipment wie Blutdruckmessgerät, Sauerstoff, Beatmungsbeutel und vielem mehr. Bereits ab der Sanitätsausbildung SAN A wird dem Sanitätshelfer ein klar strukturiertes Vorgehen bei der Versorgung ansprechbarer sowie nicht ansprechbarer Patienten vermittelt. Dabei wurden zahlreiche Fallbeispiele herangezogen, die sowohl in der Theorie behandelt als auch in die Praxis umgesetzt werden konnten. Dank beteiligter Mimen und der realistischen Unfall- und Notfalldarstellung (RUND) mit täuschend echten Wunden oder Verletzungen gelang die Praxisübung mit möglich realistischen Szenarien. Schwerpunkte lagen bei der 

Sanitätsausbildung zudem verstärkt auf wasserrettungsspezifischen Inhalten, die für die DLRG besonders wichtig sind. Abgeschlossen wurde der Lehrgang dann mit einer theoretischen sowie praktischen Prüfung.

Der Sanitätslehrgang A bildet die Grundlage für viele weitere Lehrgänge in der DLRG im Bereich Einsatz, wie etwa die Ausbildung zum Wasser- oder Strömungsretter, die das neue Einsatzteam der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen der Zukunft forcieren möchte.

Schwimmabzeichen Tag am 21.05.

Am 21. Mai 2023 findet der bundesweite Schwimmabzeichentag statt.
Diesen veranstaltet die DLRG gemeinsam mit sämtlichen Schwimm- und Tauchvereinen, Wasserwacht, Schwimmmeistern und dem ASB.

Es soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass sie Schwimmfähigkeit bei Kindern stark abgenommen hat. Da sich die Anzahl der Nichtschwimmer in den letzten fünf Jahren verdoppelt hat, wurde sich das Ziel gesetzt, den verpassten Schwimmunterricht der letzten Jahre aufzuholen und so viele Kinder wie möglich zu sicheren Schwimmern zu machen.

Auch die DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V. und die Mitarbeiter:innen des Hallenbades Altenkirchen beteiligen sich gemeinsam am Schwimmabzeichentag und sind als Ansprechpartner mit qualifizierten Ausbildern am Sonntag, den 21.05.2023 vor Ort, um an diesem Tag den Höhepunkt der bisherigen Schwimmausbildung mit der Abnahme von Schwimmabzeichen zu zelebrieren.
Als erstes dieser Abzeichen ist für Kinder das „Seepferdchen“ ein Anreiz, um sich gründlich mit dem Schwimmen zu beschäftigen. Als sichere Schwimmer gelten all jene, die das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze besitzen.

Familien bietet dieser Tag am Wochenende eine tolle Möglichkeit für einen gemeinsamen Ausflug ins Schwimmbad.
 

DLRG Altenkirchen blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Die DLRG Ortsgruppe Altenkirchen hatte am Freitag, den 21.04.2023, um 19:00 Uhr in den Westerwälder Hof in Helmenzen zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Die einmal im Jahr stattfindende Jahresversammlung erfreute sich reger Teilnahme.

 

Altenkirchen. Neben Berichten aus dem vergangenen Jahr durch Vorstandmitglieder und Referatsleiter, wurde der Vorstand entlastet, die Planung der diesjährigen Aktivitäten besprochen und die verdienten Ehrungen fanden statt. Als Ehrengäste waren für den Abend Fred Jüngerich, VG Bürgermeister Altenkirchen – Flammersfeld und Christoph Schneider, DLRG stellvertretender Bezirksleiter WW Taunus anwesend.

Die Eröffnung und Begrüßung erfolgten durch Harald Bracht, 1. Vorsitzender. Dieser zog eine positive Bilanz über die Arbeit als Verein im letzten Jahr.

Fred Jüngerich gab im Rahmen der Jahreshauptversammlung neben lobenden Worten für die Arbeit des Vereins noch Informationen über den aktuellen Stand über das Bauvorhaben des neuen Schwimmbads. Der Verein freut sich über die positiven Neuigkeiten und kann es kaum erwarten, wenn das Hallenbad genutzt werden kann. Neu im Amt als stellvertrende Jugenwartin wurde Frida Mertens und Marcel Hörter als stellvertretender Leiter Einsatz gewählt. 

Abschließend fanden gebührend die Ehrungen statt. Mit dem Ehrenzeichen des Landesverbands wurden Ralf Haas und Harald Bracht ausgezeichnet. Die silberne Nadel des Sportbunds erhielten Melanie Weiß, Wiebke Pauly, Selina Heuten und Jenny Krämer. Die bronzene Nadel des Sportbunds erhielten Maike Löhr, Marcel Hörter und Andreas Käsgen.   Mit dem Mitgliedsabzeichen in Bronze (10 Jahre) wurden Adrian Nöttgen, Karim Awad, Lara Eschmann, Emily Seel, Saskia Herbert, Kerstin Schupp, Celine Schäfer, Marie Bellersheim, Katja Schneider-Nöttgen, Max Krusche, Merle Enders, Birgit Fuchs und Alexis Schupp ausgezeichnet. Nina Weyland erhielte nach 25 Jahren treuer Mitgliedschaft das Mitgliedschaftsabzeichen in Silber. Das DLRG Verdienstabzeichen in Gold erhielt zudem Marcel Hörter. Auch der Einsatz bei den Kleinkinderschwimmkursen wird stets honoriert und somit bekamen Janick Weller für über 100 Stunden sowie Fabian Fuchs und Jasmin Jünger für über 250 Stunden Einsatz in den Kursen eine Ehrung. 

Mit Blick auf die Anwesenden der Jahreshauptversammlung und die Ehrungen blickt die DLRG stolz und optimistisch in die kommende Zeit.

 

 

Bezirksmannschaftsmeisterschaften Westerwald/Taunus

Ortsgruppe Altenkirchen räumt alle Titel ab

Altenkirchener DLRG-Schwimmer sind kaum zu schlagen


Dass sie den hohen Anforderungen an Kondition, Sprintvermögen und koordinative Fähigkeiten beim Umgang mit Puppe, Gurtretter und Flossen gewachsen sind, zeigten über 100 Rettungsschwimmer aus den Ortsgruppen Altenkirchen und Wirges bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften. Die Altenkirchener trumpften im Jugendbereich auf und sicherten sich die Siege in allen elf Altersklassen. Viele qualifizierten sich mit ihren Ergebnissen für die Landesmeisterschaften im Mai in Mainz.

Für viele Schwimmerinnen und Schwimmen waren es die ersten Wettkämpfe im Mannschaftsformat. Die Altersklassen 9/10 und 11/12 meisterten diese mit Pavor unter den Augen und Anfeuerungen ihrer Trainier, Eltern und sonstiger Fans. Bei den höheren Altersklassen herrschte ebenfalls etwas Aufregung unter den Jugendlichen. Durch Corona lag schließlich der letzte Wettkampf drei Jahre zurück. Dennoch waren sich alle einig, nach der ersten von vier Disziplinen, - man verlernt das Schwimmen nicht.

Auch bei den Seniorenmeisterschaften (ab 25 Jahren) zeigten die Schwimmerinnen und Schwimmer der OG ihr Können und schwammen mit vierer bis fünfer Teams um die Wette. Wenn auch in verschiedenen Altersklassen gestartet wurde, so gab es doch hitzige Duells innerhalb der Vereinskolleginnen und Kollegen. Abschließend sind sich alle einig: es war wieder ein toller Wettkampftag. Die Wettkämpfer freuen sich auf die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Mainz auf der 50m Bahn und die "Senioren" warten auf die Qualifikation zu den Deutschen-Meisterschaften im nächsten Jahr. Bis dahin heißt es: schön weiter trainieren. 

Ergebnisse

Altersklasse 10 weiblich

1.AK 10 w: Eschmann, Löffert, Jokisch, Wirths, Tochenhagen (AK)

Altersklasse 11/12 weiblich

1.AK 11/12 w: Wassermann, Günder, Jakobs, Bräul, Griffel (AK)

 

Altersklasse 13/14 weiblich

1.AK 13/14 w: Burbach, Wassermann, Roos, Bräul, Quast (AK)
2.Wirges AK 13/14 w: P. Cobénus, S. Schmidt, A. Wlasow, D. Wlasow (Wirges)

 

Altersklasse 17/18 weiblich

1.AK 17/18 w: Eschmann, Schulte, Löffert, Mertens (AK)

 

Altersklasse Offen weiblich

1.AK Offen W1: Brenncke, Krämer, Engels, Freda, Asbach (AK)
2.AK Offen W2: Schupp, Schneider, Gend, Eitelberg, Löffert (AK)

 

Altersklasse 10 männlich

1.AK 10 m: Melzer, Pflicht, Unruh, Bräul, Siedler (AK)

 

Altersklasse 11/12 männlich

1.AK 11/12 m: Krämer, Stricker, Faust, Nöttgen (AK)
2.Wirges AK 11/12 m: Cobenus, Hebgen, Rietz, Ayas (Wirges)

 

Altersklasse 13/14 männlich

1.AK 13/14 m: Paare, Stricker, Griffel, Schulte, Buscher (AK)

 

Altersklasse 15/16 männlich

1.AK 15/16 m: Hollerbach, A. Nöttgen, L. Nöttgen, Morozov (AK)

 

Altersklasse 17/18 männlich

1.AK 17/18 m: Krusche, Awad, Müller, Käsgen, Welzel (AK)

 

Altersklasse Offen männlich

1.AK Offen M1: Asbach, Wendt, Tscharnezki, Schneider (AK)
2.AK Offen M2: Bracht, Käsgen, Lang, Hollerbach, Mohr (AK)
3.Wirges AK offen: Sittig, Klockner, Pabel, Weigel (Wirges)

 

Ergebnisse Seniorenmeisterschaften

Altersklasse 100 männlich

1.OG Altenkirchen 100: Marenbach, Böltken, Hartmann, Gasiorek

 

Altersklasse 120 männlich

1.OG Altenkirchen 120: Asbach, Hörter, Sander, Dr. Rodina

 

Altersklasse 170 weiblich

1.OG Altenkirchen 170: Brenncke, Krämer, Quast, Wiesmaier, Bellersheim
2.Baywatch-Ladies 170: Plett, Keller, Käsgen, Heigl

 

Altersklasse 120 weiblich

1.OG Altenkirchen 120 II: Pflicht, Schreiner, Jünger, Heuten, Grau

 

Altersklasse 140 männlich

1.OG Altenkirchen 140: Wecker, Wassermann, Friesen, Momper

 

Altersklasse 200 männlich

1.OG Altenkirchen 200: Bracht, Dr. Rodina, Schikorra-Gend, Engers, Haas

 

Endlich wieder Bezirksmeisterschaften der DLRG Bezirk Westerwald-Taunus

Ortsgruppe Altenkirchen räumt 17 von 18 Titeln ab

An den diesjährigen Bezirksmeisterschaften - Einzel - am 5. März im Hallenbad Wirges nahmen wieder über 70 Rettungsschwimmer aus den Ortsgruppen Altenkirchen und Wirges teil, die in den verschiedenen Altersklassen die Qualifikationen für die im Sommer stattfindenden Landesmeisterschaften in Mainz ermittelten.

Altenkirchen/Wirges. So viele gut gelaunte Schwimmer und Schwimmerinnen treffen sich nicht allzu oft an einem Sonntagmorgen um kurz vor 8 Uhr. Der freudige Grund: Seit drei Jahren finden endlich nochmal die Bezirkseinzelmeisterschaften statt. Um 10 Uhr startete der Wettkampf. Im und am Wasser traf man viele aufgeregte Schwimmer und Schwimmerinnen, Trainer und Trainerinnen, viele Eltern. Die Teilnehmer der OG Altenkirchen mussten sich bereits im November, bei den eigenen Clubmeisterschaften durch vordere Platzierungen, für diesen Wettkampf qualifizieren.
Nach dem Einschwimmen ging es mit den Juniorenmeisterschaften los, die Schwimmer und Schwimmerinnen der Altersklasse ab 9 Jahren brachten das Wasser zum Schäumen.
Je nach Altersklasse müssen die Teilnehmer im Drei- oder Vierkampf 50-200m im Becken zurücklegen. In den Altersklassen 9/10 und 11/12 geht es dabei vor allem um das Schnellschwimmen in Hindernis, Freistil und Flossenschwimmen. Ab der Altersklasse 13/14 sind dann die orangefarbenen Puppen gefragt. Diese müssen mit oder ohne Flossen und bei den Disziplinen LifeSaver und Super LifeSaver mit dem Rettungsgurt abgeschleppt werden.
In allen Teilnehmerfeldern gab es hervorragende Leistungen mit teilweise denkbar knappen Ausgängen, die Bewältigung der sehr anspruchsvollen Wahldisziplinen ab der Altersklasse 17/18 stellen hier hohe Anforderungen an Kondition, Sprintvermögen und auch koordinative Fähigkeiten beim Umgang mit Puppe, Gurtretter und Flossen.

Von den insgesamt 12 Altersklassen im Jugendbereich gewannen die Schwimmer aus Altenkirchen 11. Eine tolle Leistung von allen, Erster werden kann bekanntlich nur einer.


Bei den Seniorenmeisterschaften, die am späteren Nachmittag stattfanden, wurden ebenfalls alle Altersklassen gewonnen, dies ist vor allen Dingen für mögliche Qualifikationen für die Seniorenmeisterschaften auf Bundesebene für die nächsten Jahre wichtig.
Nicht zu vergessen ist allerdings, dass der Wettkampftag allen Teilnehmern Spaß bereiten soll, bei der später stattfindenden Siegerehrung hatte jeder ein Lächeln auf dem Gesicht.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen Kampfrichtern und Helfern, die den Tag ehrenamtlich erst möglich gemacht haben. 

Am nächsten Sonntag, den 12.03., geht es schon mit den Bezirksmannschaftsmeisterschaften weiter, diesmal in Altenkirchen.

 

Ergebnisse

Altersklasse 10 weiblich

1.Eschmann, Johanna (AK)
2.Wirths, Mia (AK)
3.Löffert, Leni (AK)

Altersklasse 11/12 weiblich

1.Günder, Laura (AK)
2.Jakobs, Leah (AK)
3.Wassermann, Josephine (AK)

Altersklasse 13/14 weiblich

1.Roos, Carolina (AK)
2.Burbach, Romy (AK)
3.Wassermann, Marleen (AK)

Altersklasse 15/16 weiblich

1.Schulte, Madita (AK)

Altersklasse 17/18 weiblich

1.Sittig, Charlotte (Wirges)
2.Mertens, Frida (AK)
3.Knobe, Carla (AK)

Altersklasse Offen weiblich

1.Gend, Muka (AK)

Altersklasse 10 männlich

1.Pflicht, Julius (AK)
2.Unruh, Lars (AK)
3.Melzer, Justus (AK)

Altersklasse 11/12 männlich

1.Stricker, Levin (AK)
2.Krämer, Fiete (AK)
3.Faust, Jandrick (AK)

Altersklasse 13/14 männlich

1.Griffel, Leon (AK)
2.Stricker, Finley (AK)
3.Paare, Ben (AK)

Altersklasse 15/16 männlich

1.Nöttgen, Adrian (AK)
2.Hollerbach, Nils (AK)
3.Bondarenko, Ben (AK)

Altersklasse 17/18 männlich

1.Krusche, Max (AK)

Altersklasse Offen männlich

1.Osterkamp, Jerome (AK)
2.Wendt, Noah (AK)
3.Hollerbach, Jan (AK)

Ergebnisse Seniorenmeisterschaften

Altersklasse 30 männlich

1.Asbach, Nico (AK)

Altersklasse 40 weiblich

1.Brenncke, Geesche (AK)

Altersklasse 35 weiblich

1.Krämer, Jennifer (AK)
2.Pflicht, Jana (AK)

 

Altersklasse 45 männlich

1.Schikorra-Gend, Dennis (AK)

Altersklasse 35 männlich

1.Gasiorek, Mariusz (AK)

Altersklasse 60 männlich

1.Bracht, Harald (AK)
2.Dr. Rodina, Hartmut (AK)

Karnevalsumzug Altenkirchen

Wir waren heute, den 19.02.2023, als Fußgruppe Teil des Karnevalsumzuges der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen.

Unser Motto: Panzerknacker - Wir brechen aus(f) ab ins neue Schwimmbad oder auch Wir knacken Rekorde!

Hier ein paar Impressionen.

Siegerehrung des Rettungsdreikampfes

Altenkirchen. Am Abend des 21.11.2022 wurden die Schwimmer und Schwimmerinnen der Vereinsmeisterschaften geehrt. Eine gute Woche vorher hatten sie ihr Können im Wasser im Dreikampf unter Beweis gestellt.

Beim Rettungsdreikampf müssen drei Disziplinen geschwommen werden. 50m Hindernisschwimmen, 50m Rückenschwimmen und 50m Tauchschwimmen, wobei die Punkte aus den jeweiligen Disziplinen zusammengerechnet und so der Gewinner der einzelnen Altersklassen, sowie der Gesamtsieger ermittelt werden.

In der Gesamtwertung weiblich siegte Malin Bracht vor Geesche Brenncke und Jana Pflicht. Bei den Männern gewann Jerome Osterkamp vor Owe Pauly und Marcel Hörter.

Altersklassenwertung

F (Jg. 62 und älter)

01 Dirk Wick            

02 Dr. Hartmut Rodina   

 

E (Jg. 82 - 63)

01 Owe Pauly                                          01 Geesche Brenncke

02 Dennis Schikorra-Gend                     02 Kristina Wiesmaier

03 Jens Engers                                       03 Simone Bellersheim

04 Vitalis Wecker          

 

D (00 - 83)

01 Jerome Osterkamp                            01 Malin Bracht                  

02 Marcel Hörter                                     02 Jana Pflicht

03 Nico Asbach                                       03 Celine Freda

04 Janick Weller                                      04 Jana Asbach

05 Jan Böltken                                        05 Nadine Meden    

06 Marcel Hartmann      

07 Lukas Marenbach      

08 Jonas Lang           

09 René Bernhardt                    

 

C (01 - 05)

01 Henri Bracht                                         01 Muka Gend

02 Clemens Käsgen       

03 Jan Hollerbach       

04 Jonathan Käsgen      

05 Frederik Mohr        

06 Elias Lang           

 

B/II (06 - 07)

01 Nils Hollerbach                                      01 Lara Eschmann

02 Karim Awad                                           02 Hannah Löffert

03 Ben Bondarenko       

04 Florian Welzel             

 

B/I (08 - 09)

01 Leon Griffel                                             01 Romy Burbach

02 Louis Nöttgen                                         02 Marleen Wassermann

03 Matvej Haas                                            03 Carolina Roos     

04 David Walter                                            04 Madita Schulte

                                                                      05 Lisa Orth    

A/II (10 - 11)

01 Ben Paare                                                01 Leah Jakobs

02 Finley Stricker                                         02 Marie Tholen

03 Philipp Wecker                                        03 Nele Griffel

04 Linus Schulte                                          04 Liv Otterbach

05 Marlon Dubois                                        05 Ella Hollmann

06 Mats Meden                                            06 Emilia Asbach

07 Jonas Bondarenko     

 

A/I (13 - 12)

01 Fiete Krämer                                              01 Josephine Wassermann

02 Levin Stricker                                            02 Frieda Müller

03 Robin Nöttgen                                          03 Johanna Eschmann

04 Tom Tholen                                                04 Lana Klöckner

05 Justus Melzer                                            05 Greta Jokisch

06 Theo Schütze                                             06 Mia Wirths

07 Louis Müller                                              07 Marie Engers

                                                                        08 Emilia Wünch

                                                                        09 Alina Jungbluth

                                                                        10 Anna Engers

Ehrung durch den DLRG Landesverband Rheinland-Pfalz

Am heutigen Samstag, 19.11.2022 sind, im Rahmen des Landesverbandrates der DLRG Rheinland-Pfalz, Harald und Haasi mit der höchsten Auszeichnung des DLRG Landesverbandes Rheinland-Pfalz - dem Ehrenzeichen - für ihre tolle und vorbildliche Arbeit in und für die DLRG geehrt worden. Eine absolut verdiente Auszeichnung!

Herzlichen Glückwunsch!

DLRG Vereinsmeisterschaften

Gestern war es nach zwei Jahren endlich wieder so weit, wir durften unsere Vereinsmeisterschaften durchführen!

Insgesamt gingen 117 aktive Schwimmer an den Start.

Hier kommen die ersten Ergebnisse und Bilder.

Die Siegerehrung des Rettungsdreikampfes findet am Montag, den 21.11.2022 um 20 Uhr im Schwimmbad statt - mit Harald :)

 

Um 10 Uhr startete das Einlageschwimmen mit den Kindern der Altersklassen E1 (2016/2017) und E2 (2014/2015).

Jüngster Teilnehmer wurde Hannes Pflicht

Älteste Teilnehmer wurden Simone Bellersheim und Dr. Hartmut Rodina

Einlageschwimmen

E1 weiblich

 
1UnruhMaya20161:18,36
2FiedlerKatharina20161:30,94
3SauerbreyMathilda20161:35,24
4SchäferJuna20171:37,14
5MüllerJule20162:16,32

 

 

E1 männlich

 
1LeinsJohann20161:32,64
2BeckerHenri20161:37,49
3BörgerdingClemens20161:42,56
4ZeilerGayeon20161:43,88
5PflichtHannes20192:26,83
6HörterLevin20172:41,87
7MeierKarl2016 

 

 

E2 weiblich

1HornIda20141:05,60
2RoosMatilda20141:10,13
3SillJohanna20151:11,80
4MedenEdda20141:16,50
5JakobsLilian20151:19,60
6SchulteSmilla20151:25,95
7JestrimskyLotta20151:40,93
8RichterHanna20151:42,19
9SchäferMilla20151:51,36
10GüntzelMayla20151:58,16

 

E2 männlich

1UnruhLars20141:00,21
2PflichtJulius20141:00,70
3WeinertLucas20141:01,74
4SiedlerNoah20141:08,00
5MeierPaul20141:09,60
6WünchAnton20151:12,90
7SanderJona20151:12,91
8KlöcknerTarek20151:16,12
9MiesBela20151:18,28
10OrthMaximilian20141:20,87
11KellerArjan20141:22,21
12DuboisAaron20141:28,62
13MomperFrederik20151:43,25

 

Familienstaffel

Familienstaffel weiblich

1Hannah und Stefanie Löffert00:44,66
2Charlotte und Carina Quast00:45,50
3Leni und Kristina Wiesmaier00:46,05
4Josephine und Mona Wassermann00:48,26
5Lana und Manuela Klöckner00:51,29
6Janina und Levke Flach00:52,26
7Liv und Nadine Otterbach00:54,01
8Nele und Christa Griffel00:57:28
9Alina und Sandy Jungbluth01:01,34
10Mathilda und Hestia Sauerbrey01:08,86
11Linda und Milla Schäfer01:17,51

 

Familienstaffel männlich/gemischt

1Muka Gend und Dennis Schikorra-Gend00:41,89
2Marleen und Andreas Wassermann00:42,62
3Finley und Felix Stricker00:45,36
4Philipp und Vitalis Wecker00:46,92
5Nina und Dirk Wick00:48,33
6Leon und Uwe Griffel00:48,34
7Pepe und Harald Seel00:48,44
8Michaela und Levin Stricker00:49,13
9Julius und Jana Pflicht00:49,83
10Lucas und Frank Weinert00:50,25
11Marlon und Marc Dubois00:50,87
12Frieda Müller und Björn Schumacher00:51,10
13Mats und Nadine Meden00:52,30
14Johanna und Andreas Eschmann00:54,55
15Owe und Marike Pauly00:55,19
16Noah und Christina Siedler00:55,86
17Justus und Nico Melzer00:56,21
18Jens und Anna Engers00:56,44
19Mia und Markus Wirths00:57,34
20Johanna und Martin Sill00:57,39
21Marie und Ralf Engers00:58,66
22Greta und Andreas Jokisch00:58,87
23Linda und Jona Sander01:00:14
24Edda und Andreas Meden01:01,85
25Maya und Eduard Unruh01:02,15
26Bela und Stefanie Mies01:02:85
27Henri und Andreas Becker01:04,36
28Frederik und Martin Momper01:05,50
29Clemens und Benedikt Börgerding01:08,48
30Sebastian und Johann Leins01:08,64
31Juna und Marcel Schäfer01:14,33
32Marcel und Levin Hörter01:37,22
33Volker Kämpf und Hannes Pflicht01:53,83

Deutsche Mehrkampfmeisterschaften in Hannover

Beim Einzelwettkampf der Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Hannover zeigte Jerome in seinen 3 Disziplinen (200m Hindernis, 50m Retten und 100m Kombi), trotz weniger Trainingszeit und Coronapause, sehr gute Leistungen und schwamm starke Zeiten. Am Ende liegt er als bester Rheinland-Pfälzer in einem stark besetzten Feld der offenen Altersklasse (ab 19 Jahre aufwärts) auf Platz 21, nur 5 Pünktchen von den Top 20 entfernt. Herzlichen Glückwunsch auch aus AK an die restlichen Teilnehmer, Medaillengewinner und Top-Ten-Schwimmer, insbesondere aus Rheinland-Pfalz.

Clubmeisterschaften 2022


Am So., 13.11.22 finden im Hallenbad Altenkirchen die Clubmeisterschaften 2022 statt.
Diese Clubmeisterschaften sind zum einen die Qualifikationsebene für die Bezirksmeisterschaften
2023, zum anderen die Grundlage für die laufenden Bahnbelegungen, daher bitten wir um
möglichst zahlreiche Teilnahme.
Die Eltern der Schwimmer, Gäste sowie alle anderen interessierten Zuschauer im Hallenbad sind
herzlich willkommen; für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt; Kaffee, Kuchen und Getränke
stehen bereit !!
Neben dem traditionellen Rettungsdreikampf für die Jahrgänge 2013 und älter findet sowohl das
Einlageschwimmen der Jahrgänge 17/16 sowie 15/14 als auch die beliebte Familienstaffel statt.


Rettungsdreikampf:
50m Hindernisschwimmen (Brust oder Kraul), 50m Rückenlage Beine und 50m Tauchschwimmen
(Tauchleistung nach Alter gestaffelt, Schwimmlage Brust oder Kraul)
Wertung nach Altersklassen getrennt (AI: 12-13); AII (10-11); BI(08-09); BII (07-06)
C (05-01) und D (00 -83) sowie E (82 - 63) und F (62 u. ä.) Der/die älteste Teilnehmer(in) erhalten
die begehrten Wanderpreise.
Alle Teilnehmer erhalten Urkunden; die Gesamtsieger kämpfen um den Wanderpokal männlich so-
wie weiblich, die 3 Ersten aller Altersklassengewinner erhalten Medaillen.


Einlageschwimmen:
50m Brust- oder Kraulschwimmen unserer jüngeren Schwimmer; getrennt nach
Alterklassen EI (16-17) sowie EII (14-15) männlich und weiblich; auch hier erhalten die
Gewinner der Altersklassen Medaillen; der jüngste Teilnehmer einen Ehrenpreis.


Familienstaffel:
Wir hoffen auch in diesem Jahr auf viele Meldungen in der Familienstaffel. Ge-
schwommen wird eine 2 x 25m Bruststaffel, wobei ein elterliches oder großelterliches Verhältnis
erforderlich ist; also Kind mit Elternteil oder Kind mit Großelternteil. Auch in diesem Jahr gibt es
eine Wertung nach männlich (männlich und gemischt) und weiblich getrennt. Ein Teilnehmer ist
nur einmal startberechtigt, die Reihenfolge beliebig.


Ablauf:
09.00h: Einlaß und Einschwimmen für alle Teilnehmer
10.00h: 50m Einlageschwimmen der Jahrgänge E I (16-17) sowie E II (15-14)
Beginn Rettungsdreikampf: Hindernisschwimmen
Familienstaffel
Rettungsdreikampf: Rückengrätsch
Siegerehrung Einlageschwimmen sowie Familienstaffel
Rettungsdreikampf: Tauchschwimmen
Siegerehrung Gesamtwertung am 21.11.22 ca. 20 Uhr

Sommerfest der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Wir konnten mit unserer Mannschaft am letzten August-Wochenende am Sommerfest der Kinderkrebshilfe Gieleroth 2022 teilnehmen.

Mit 10 Punkten Abstand zu Platz 1 sind wir mit dem Pokal für den 2. Platz nach Hause gegangen!

Ehrungen des Sportbund Rheinland e.V.

Am 10.07.22 fanden bei unserer Vorstandsversammlung durch Herrn Dr. Wäschenbach (stellevertretenden Sportkreisvorsitzenden des Sportbundes Rheinland) viele Ehrungen statt.

Geehrt wurden folgende Personen unserer Ortgruppe für ihr besonderes Engagement im Verein.

  • Bronze:
    • Maike Löhr
    • Andreas Käsgen
    • Marcel Hörter
  • Silber:
    • Melanie Weiß
    • Wiebke Pauly
    • Jenny Krämer
    • Selina Heuten

DLRG Altenkirchen legten 206,1 Kilometer bei herrlichstem Wetter in Göttingen zurück.

Sommer, Sonne, Wasser, Spaß, ein Freibad und 24 Stunden Zeit zum Schwimmen - da ist die DLRG Altenkirchen dabei. 
2.07.22 Göttingen. Am vergangenen Wochenende nahm die Ortsgruppe Altenkirchen, mit 20 Schwimmerinnen und Schwimmern, an dem 24-Stunden-Schwimmen in Göttingen teil. Ziel ist es möglichst viele Kilometer in 24 Stunden zu schwimmen. Dabei können die Distanzen, sowie die Pausen selbst gewählt werden. In Göttingen fanden sich 378 motivierte Schwimmer und Schwimmerinnen zusammen welche am
Ende der Veranstaltung 2098,85 Kilometer zurücklegten.
Dabei gewann die Ortsgruppe Altenkirchen die Vereinswertung mit insgesamt 206 geschwommenen Kilometern. Davon erzielte Geesche Brenncke mit 28 Kilometern die weiteste Strecke innerhalb der Ortsgruppe, gefolgt von dem Vorsitzenden Harald Bracht mit 23,3 Kilometer und Maximilian Mohr mit 23,2 Kilometern. Mit diesen Ergebnissen befinden sich die zwei Schwimmer und die Schwimmerin in der Gesamtwertung unter den Top 10 aller teilnehmenden.  Extrawertungen gab es bei der Veranstaltung in der Nacht zwischen 00:00 -01:00 und 02:00-04:00Uhr nachts.
Zudem wurde für die jungen teilnehmenden ein Mitternachtsrutschen angeboten, welches sich reger Teilnahme erfreute, auch von der Seite der Ortsgruppe Altenkirchen. 
Für die Leistungen gab es am Ende T-Shirts für die teilnehmenden und einen Pokal für die OG Altenkirchen. Die Schwimmerinnen und Schwimmer der Ortsgruppe Blicken auf großartige Tage, top Wetter und eine super Organisation zurück und kommen in zwei Jahren für das nächste Schwimmen gerne wieder nach Göttingen.

 

Landesmeisterschaften in Worms

Am 11. + 12.06.2022 fanden die Landesmeisterschaften in Worms statt.

Als einziger Schwimmer unserer Ortsgruppe hat Jerome Osterkamp daran teilgenommen und konnte sich in der offenen Altersklasse behaupten. Er konnte sich den 2. Platz erschwimmen. 
Für so eine lange Trainingspause, die wir alle durch Corona hatten, ist dies eine super Leistung!
Wir gratulieren herzlich!

DLRG Altenkirchen blickt auf ein Jahr voller Herausforderungen zurück

Die DLRG Ortsgruppe Altenkirchen hatte am Freitag, den 29.04.2022, um 19:00 Uhr in den Westerwälder Hof in Helmenzen zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Die lang ersehnte Zusammenkunft in diesem Rahmen erfreute sich reger Teilnahme.

Altenkirchen. Neben Berichten aus dem vergangenen Jahr durch Vorstandmitglieder und Referatsleiter, Neuwahlen des Vorstandes, die Planung der Aktivitäten für das diesjährige Jahr, fanden auch die lang ersehnten Ehrungen statt. Als Ehrengäste waren für den Abend Fred Jüngerich, VG Bürgermeister und Christoph Schneider, DLRG Stellvertretender Bezirksleiter WW Taunus anwesend.
Die Eröffnung und Begrüßung erfolgten durch Harald Bracht, 1. Vorsitzender. Hierbei wurde ein besonderes Lob an alle Helfer und Helferinnen im letzten Jahr gerichtet, die trotz den schwierigen Pandemiebedingungen tatkräftig unterstützt haben. Mit Stolz verkündete Bracht den Erhalt, der über 400 Mitglieder der Ortsgruppe trotz Pandemie.
Fred Jüngerich wendete sich ebenfalls an die Anwesenden und bestätigte und verstärkte die lobenden Worte. Dabei wurde die gute Zusammenarbeit mit dem Hallenbad, der DLRG, BSG und ASG erwähnt. Nachdem die einzelnen Ressortleiter ihre Posten vorgestellt hatten, fanden die Neuwahlen zum Vorstand statt.
Neben dem Vorsitzenden Harald Bracht, zweite Vorsitzende Geesche Brenncke, Schatzmeister Fabian Fuchs mit Stellvertreter Simon Marenbach, Leiter der Ausbildung Markus Schütz, Stellvertreterin Jasmin Jünger, Leiter Einsatz Ralf Haas mit Stellvertreterin Jenny Krämer, Schriftführerin Wiebke Pauly wurden Ärztin Melanie Weiß, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Jana Pflicht mit Stellvertreterin Sina Schneider, Jugendwart Celine Freda mit Stellvertretung Janick Weller einstimmig gewählt. Neu in das Amt als stellvertretender Schatzmeister wurde Simon Marenbach gewählt.
Abschließend fanden gebührend die Ehrungen aus den letzten zwei Jahren statt. Mit dem Mitgliedsabzeichen in Bronze (10 Jahre) wurden Moni Bauer, Lars Becker, Matthias Becker, Jan Böltken, Christian Chahem, Enrique di Bello, Jan Hollerbach, Veronika Kaczynski, Jonathan Käsgen, Lina Löhr, Nicolas Müller, P. Pieritz, Sophie Schupp, Lina Theis, Bettina Tscharnezki, Torsten Wendt, Clara Knobe, Christa Kuon, Andreas Becker, Elias Bellersheim, Mariella und Melina Engels, Jens Engers, Mariusz Gasiorek, Yana Herbst, Hannah Löffert, Jonas Reusch, Ilona Schui, Harald Seel, Anka Seelbach und Ursula Sturm ausgezeichnet. Viktoria Franz, Jasmin Jünger, Linda Schäfer, Marcel Zill, Sarah Hofmann, geb. Dahm sowie Angela Grau erhielten nach 25 Jahren treuer Mitgliedschaft das Mitgliedschaftsabzeichen in Silber. Markus Bay, Arndt Bellersheim und Dr. Jan-Otmar Hesse wurden für die mitweilen 40 Jahre Mitgliedschaft auszeichnet.
Die DLRG Verdienst-Ehrungen wurden von Christoph Schneider durchgeführt. Dabei erhielten Malin Bracht, Leah Eitelberg, Teresa Hammer, Marcel Hartmann, Franziska Schumacher und Owe Pauly das Verdienstabzeichen in Bronze. Nico Asbach und Benedikt Börgerding erhielten das Verdienstabzeichen in Silber. In Gold wurden Jenny Krämer und Wiebke Pauly mit dem Verdienstabzeichen ausgezeichnet.
Der Verein freut sich auf die bevorstehenden Ehrungen vom Sportbund die im Juli nachgeholt werden.
Mit Blick auf die Anwesenden der Jahreshauptversammlung und die Ehrungen blickt die DLRG stolz und optimistisch in die kommende Zeit.

Spatenstich: Es geht los!

Der Bau des neuen Hallenbades in Altenkirchen beginnt nun und soll Mitte 2024 fertiggestellt sein – wir freuen uns!

Förderung durch die LEADER-Region Westerwald-Sieg stößt auf Begeisterung bei den Schwimmern

 

Aufgrund der Corona-Pandemie ist ein erheblicher Stau in der Schwimmausbildung entstanden, wodurch deutschlandweit ca. 1 Millionen Kinder in dieser Zeit nicht zu sicheren Schwimmern ausgebildet werden konnten. In Deutschland gelten über die Hälfte der Kinder als nicht sichere Schwimmer, was dazu führt,dass der Ertrinkungstod noch immer zu den häufigsten Todesursachen bei Kindern zählt.

Die DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V. entwickelt Kinder bereits seit 1975 in fortlaufenden Kursen mit einer möglichst individuellen Betreuung durch ihre zahlreichen ehrenamtlichen Ausbilder und Helfer zu sicheren Schwimmern, um den steigenden Zahlen von Ertrinkungstoten entgegenzuwirken.

Da das Hallenbad Altenkirchen über ein Jahr geschlossen war und dort keine Schwimmausbildung durchgeführt konnte, ist auch in unserer Region dieser Ausbildungsstau spürbar.

Um dem aufgelaufenen Problem mit einer verstärkten Schwimmausbildung entgegenzuwirken, wurde entsprechendes neues Material, wie z.B. Schwimmflügel, Schwimmbretter, Tauchringe, etc. benötigt. Die Finanzierung der Arbeit der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen sowie die Anschaffung der Materialien erfolgt i.d.R. aus eigenen finanziellen Mitteln der Mitglieder oder durch unsere Spender.

Dank einer Förderung i.H.v. 2.000,00 € durch die LEADER-Region Westerwald-Sieg konnten wir diese notwendigen Anschaffungen realisieren und nun die Ausbildung weiter vorantreiben.

Trainingserweiterung ab September 2021


Ab 15.09.21 sind wir in der Lage, nach dem unten aufgeführten Modell in den Trainingsbetrieb mit 2 Wochentagen einzusteigen.

Sofern keine pandemiebedingten Schließungen dieses Vorhaben wieder außer Kraft setzen, werden wir mit Montag und Mittwoch in Zukunft die Vereinsarbeit nach der langen Pause endlich auf eine bessere Basis stellen können.

Der Trainingsplan für den Montag wurde aufgrund der Zugangsbeschränkungen und des Zeitaufwands für Kontaktlisten und Eingangskontrollen gestreckt und bleibt bis auf Weiteres in dieser Form vorhanden:
 

Montag

16:00h bis 17:00h: Aufbaukurs, DSA Silber 

17:00h bis 18:00h: Kleinkinderschwimmen

18:00h bis 19:00h: Erwachsenenschwimmen auf einer Bahn, DSA Gold auf 2 Bahnen

19:00h bis 20:00h: Wettkampf- und allgemeines Training auf allen drei Bahnen

20:00h bis 21:00h: Wettkampftraining auf allen drei Bahnen
 

Mittwoch

17:00h bis 18:00h: „Blaue Stunde“ zur Förderung der Schwimmfähigkeit

18:00h bis 19:30h:  Abnahme aller Rettungsschwimmabzeichen auf 2 Bahnen, Erwachsenenschwimmen auf einer Bahn

19:30h bis 21:00h: 2 Bahnen Training, zunächst für Vorstand, Übungsleiter, Trainings- und KKS-Helfer, Kampfrichter, 1 Bahn Freies Training Erwachsene

Dies ist natürlich auch noch keine abschließende Regelung, wir wollen damit versuchen, Schwimmfähigkeit, Ausbildung und Training priorisiert in dieser Reihenfolge zu bedienen.

Die Kapazität der Kleinkinderschwimmkurse am Montag kann durch die erfreulich hohe Helferbeteiligung in den nächsten Wochen erhöht werden und damit die Wartelisten hoffentlich langsam abgebaut.

„Blaue Stunde“ sollte auch zunächst scherzhaft ein griffiger Begriff für noch nicht in Gänze abzusehende Angebote sein:

  • Ersuchen von Schulen oder Kindergärten zur Gruppenausbildung, die jetzt schon gestellt wurden
  • Mitgliederschwimmen mit eigenen Kindern zum Erlangen der Schwimmfähigkeit
  • Kursmöglichkeiten für Kinder, die aus Alters- oder anderen Gründen von den KKS-Kursen nicht mehr erfasst werde können
  • Anfragen, die jetzt noch nicht abzusehen sind

Im späten Training ab 19:30h haben wir zum Einen die Bahn des Freien Trainings eingefügt, die durch die Streckung am Montag verloren gegangen ist, zum Anderen soll für alle „Kümmerer“ die Möglichkeit geschaffen werden, ihr Schwimmvermögen und die Kondition wiederzuerlangen, die durch die lange Pause bei vielen verlorengegangen ist.

In Zukunft ist durchaus denkbar, dieses Training auch auf Wettkampfschwimmer zu erweitern, wir werden dieses Konzept dynamisch und mitgliederorientiert weiterentwickeln.

   

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.